Neuigkeiten

16.05.2019, 08:39 Uhr | KD
Innere Sicherheit
Coswiger diskutieren in Spitzgrundmühle
 
Coswig -


Zum Gespräch über Polizei und Innere Sicherheit hatte Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler gemeinsam mit der Coswiger CDU am Mittwoch in die Spitzgrundmühle eingeladen.
Dort stellte Rico Anton, der Innenpolitische Sprecher der CDU Fraktion, die wesentlichen Änderungen des Sächsischen Polizeigesetzes vor und der Meißner Revierleiter Hanjo Protze gab einen Überblick zur Kriminalitätsentwicklung in den letzten Jahren.

Die Möglichkeit zur Diskussion und für Fragen wurde von den Gästen ausführlich genutzt. Vom Enkeltrick über Gewalt an Schulen bis hin zu Straftaten durch Ausländer und grenzüberschreitende Kriminalität standen die Gesprächspartner Rede und Antwort. Zwar kann das Meißner Revier, das für rund 140000 Einwohner zuständig ist, sich über eine deutlich rückläufige Zahl an Straftaten freuen, Rico Protze verwies aber darauf, dass es sich hier lediglich um eine statistische Zahl handelt, die nicht zuletzt vom Anzeigeverhalten der Betroffenen abhängt. Damit die Polizei Entwicklungen einschätzen und präventiv tätig werden kann bat er die Bürger auch kleinere Delikte anzuzeigen oder solche die scheinbar weniger Ermittlungserfolg versprechen.