22:19 Uhr | 20.11.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
Archiv
07.07.2014, 05:39 Uhr | Mirko Krawczyk, Pressesprecher Übersicht | Drucken
Hartnäckigkeit der CDU trägt Früchte

Lärmschutz kommt im nächsten Jahr!

Foto
Die Bemühungen der Coswiger CDU, ihres Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Rößler, des Bundestagsabgeordneten Dr. Thomas de Maiziere sowie des Coswiger Oberbürgermeisters Frank Neupold um eine Verminderung des Bahnlärms in Coswig zeigen erste handfeste Ergebnisse! Nach vorliegenden Informationen hat die Deutsche Bahn AG zugesagt, für den Bereich unmittelbar am Fachkrankenhaus Coswig nach technisch innovativen Möglichkeiten zur Verbesserung des Schallschutzes zu suchen. Hierzu favorisiert die DB eine neuartige "Mini-Lärmschutzwand". Nach jetzigem Stand dürfte die technische Entwicklung soweit gediehen sein, dass ein Einbau in 2015 in Betracht kommt. Zur Zeit prüft sie allerdings noch, ob eine Realisierung in Coswig in Bezug auf den starken Güterverkehr mit zahlreichen lademaßüberschreitenden Sendungen betrieblich möglich und eine bauliche Realisierung des Erprobungsträgers sowohl bautechnisch als auch genehmigungstechnisch umsetzbar ist. Positive Ergebnisse unterstellt, geht die DB davon aus, dass mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im zweiten Halbjahr 2014 eine einvernehmliche Regelung zur Finanzierung des Baus und der Nachweismessungen getroffen werden und die Baumaßnahme in Abstimmung auf die zahlreichen sonstigen Maßnahmen im Raum Dresden-Neustadt – Coswig baubetrieblich eingeordnet werden kann. Die DB betrachtet diese Maßnahme zunächst als Erprobungsmaßnahme, an der die Wirkung dieser „Mini-Wand“ geprüft werden soll.

CDU Landesverband
Sachsen
 
   
0.14 sec.