22:20 Uhr | 20.11.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 
Gästebuch
Willkommen!

Bitte achten Sie darauf (*) gekennzeichnete Felder auszufüllen. Im Interesse aller Teilnehmer bitten wir Folgendes zu beachten: Kritik sollte immer konstruktiv sein. Wir dulden keine Diskriminierungen, Verunglimpfungen und Gewaltverherrlichungen im Gästebuch. Einträge, die fremde Homepages und E-Mail-Adressen beinhalten, werden nicht freigegeben. Das Gästebuch ist moderiert. Die Einträge erscheinen nicht sofort. Wir bedanken uns für Ihre Teilnahme!

Neuen Eintrag hinzufügen:
Name (*)
E-Mail
Ort
Nachricht (*)
SPAM-Schutz (*) Bitte tragen Sie in das Eingabefeld den Code ein, der auf der Grafik erscheint:
   

Mirko Krawczyk aus Coswig
Liebe Unionsfreunde, nun bieten sich ja nicht gerade allwöchentlich Gelegenheiten der Zusammenkunft, so dass ich das Folgende auf diese Weise an Sie/Euch übermitteln möchte. Ich empfand es als einen durchaus gelungenen Coup, den MDR zur Mitgliederversammlung am 8.9.15 einzuladen und an der Diskussion zur Flüchtlingsproblematik teilhaben zu lassen. Frau Zscheppank sprach mir mit ihrer düsteren Prophezeihung über das, was an Problemen noch auf uns zu kommen wird, aus dem Herzen. Der Hinweis von Frau Kassau auf die massenhafte Verwendung gefälschter syrischer Pässe unter den Flüchtlingen war interessant und wichtig. Gut fand ich auch, dass MdL Daniela Kuge darüber berichtete, dass die CDU-Abgeordneten des Sächsischen Landtages nur ihrem Gewissen unterworfen sind, es keinen "Fraktionszwang" gibt und daher auch kritische Beiträge zur ausufernden Asylpolitik des Bundes dort möglich sind.
Es grüßt Sie/Euch herzlich
Mirko Krawczyk

11.09.2015, 08:42 Uhr

Herbert Zimmermann aus Cottbus
Sehr geehrte Damen und Herren, meine Enkeltochter wohnt in der Nähe der Grundschule an der Weststraße. Sie soll zum kommenden Schuljahr dort in die erste Klasse aufgenommen werden. Wahrscheinlich wird aber nichts daraus! Denn bei einem Besuch an diesem Wochenende konnten wir sehen, dass die Schule aber immernoch eine Großbaustelle ist! Ich bitte Sie darum, dafür zu sorgen, dass die Baumaßnahmen an der Schule endlich abgeschlossen werden. Vielen Dank!
18.05.2014, 17:43 Uhr
Kommentar:
Sehr geehrter Herr Zimmermann,
ich danke Ihnen für Ihren Gästebucheintrag. Sie haben beobachtet, dass die sehr umfangreichen Baumaßnahmen an der GS West noch im Gange sind und haben die Sorge, dass Ihr Enkelkind nun nicht in diese Schule gehen kann. Ich kann Ihre Sorge gut verstehen, kann aber gleichzeitig Entwarnung geben. Geplant ist, dass die Bauarbeiten pünktlich vor Schuljahresbeginn abgeschlossen werden. Ich habe mich in der Angelegenheit bei der Stadtverwaltung erkundigt. Soweit von dort zu erfahren war, liegen die beteiligten Baufirmen im Zeitplan. Die Schule wird pünktlich zum Schuljahresbeginn ihre Unterrichtsbetrieb aufnehmen. Wir von der CDU Coswig wünschen Ihrer Enkelin einen erfolgreichen Start ins Schulleben!
Mit freundlichen Grüßen
Mirko Krawczyk
(Presse-/Öffentlichkeitsarbeit)


Luke Skywalker aus Coswig
An die Damen und Herren von der CDU! Sorgen Sie für die Wiedereröffnung von "Coswig Talk"! Oder haben Sie Angst vor der Meinung der Bürger?
15.05.2014, 15:24 Uhr
Kommentar:
Lieber "Luke Skywalker",

obwohl ich grundsätzlich nicht auf anonyme Schreiben oder Emails antworte, möchte ich an dieser Stelle eine Ausnahme machen. Schließlich wurde das Thema vor einem Jahr in Coswig heiß diskutiert.
Bereits am 20. März 2013 veröffentlichte die CDU Coswig auf ihrer Internet-Seite ihre Zustimmung zur Abschaltung des Forums durch die Stadtverwaltung. Debattenkultur und Stil hatten damals ein Niveau erreicht, das dem Ansehen unserer Stadt und ihrer Bürger nicht mehr zugemutet werden konnte. Unter anderem kam es im Schutz der Anonymität zu Beleidigungen bzw. verbalen Angriffen auf Forumteilnehmer und Mitarbeiter der Stadtverwaltung.
Die CDU Coswig hält weiterhin an ihrer Auffassung zur Abschaltung des Forums fest. Inzwischen haben Bürger unserer Stadt schon längst andere Kommunikationsplattformen im Internet gefunden, um sich über Themen, die unsere Stadt berühren, untereinander auszutauschen. Auch zwischen Bürgern und Stadtverwaltung gibt es zahlreiche Kommunikationskanäle, welche Mitbestimmung und Bürgerbeteiligung garantieren. Die Wiedereröffnung von Coswig-Talk ist daher nicht erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

Mirko Krawczyk
(Presse-/Öffentlichkeitsarbeit)


Brigitte Mann aus Radebeul
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte mich auf diese Weise nochmals für die Rose zum Muttertag bedanken, die mir Herr Steglich von der CDU letzten Freitag (9. Mai)auf dem Wochenmarkt in Coswig überreichte. Herr Steglich fand dazu noch sehr nette Worte! Ich bin zwar Radebeulerin, trotzdem wünsche ich der CDU von Coswig viel Erfolg bei der kommenden Wahl (Ende Mai).

13.05.2014, 13:45 Uhr

Einträge: 4
Seite: 1
 
   
0.11 sec.